Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können,
verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung
von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

News

Immer mehr Banken nutzen das Know-How von Fintechs. Insbesondere im Bereich des Outsourcings von Bankdienstleistung gehen viele Banken Kooperationen mit Fintechs ein. Aus diesem Grund hat der Bundesverband deutscher Banken (BdB) eine neue Leitlinie für die Zusammenarbeit entwickelt, die regulatorische und bankspezifische Anforderungen an Fintechs enthält. Dies betrifft Bereiche wie z.B. interne Kontrollen, Informationssicherheit und Revisionstätigkeit. Ziel der Leitlinie ist es zum einen, mehr Sicherheit und Transparenz zu schaffen, zum anderen soll die Leitlinie den Fintechs den Erwartungshorizont von Banken verständlich machen und ihnen als Hilfestellung dienen, um sich auf die Zusammenarbeit gezielter vorbereiten zu können. Der BdB unterteilt sodann in 4 Reifegradstufen. Stufe 4 bedeutet dabei, dass das Fintech die in der Leitlinie enthaltenen Anforderungen nicht erfüllt, während hingegen Stufe 1 bedeutet, dass alle Anforderungen ordnungsgemäß eingehalten werden. Zudem müssen sich die Banken gemäß dieser Leitlinie dazu bereit erklären, sich einmal im Jahr von ihrer Kooperationsbank überprüfen zu lassen.

Die Leitlinie soll offiziell im November in Frankfurt am Main vorgestellt werden.